Gasfedern dienen zum kontrollierten Heben und Senken von Deckeln, Hauben und Klappen u.a. im Maschinen-, Apparate- und Fahrzeugbau sowie in der Möbelfabrikation, Medizintechnik und Luftfahrtindustrie.
Sie zeichnen sich durch höchste Korrosionsbeständigkeit, minimale Reibungswerte zur Erreichung von niedrigsten Ausschubkräften, beste Standzeiten und Langlebigkeit aus. Gasfedern bieten Schutz bei Vibrationen und leichten Seitenkräften und können lagenunabhängig eingebaut und gelagert werden.